unorthodoxe Wege mit und zum Jugendlichen.

  • Startseite
  • Wir über uns
  • Christliches Selbstverständnis

Christliches Selbstverständnis

Auf Basis einer christlichen Grundhaltung verstehen wir den Menschen in seinem Bezogen-Sein zu anderen Menschen, zur Schöpfung und zu Gott. Im Rahmen des christlichen Erziehungsauftrages sind Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und junge Menschen miteinander auf dem Weg, eine Sinn stiftende Perspektive für jeden einzelnen Menschen zu entwickeln bzw. zu suchen. Von daher versteht sich das Haus Neuer Kamp als ein Ort des Miteinander-Lebens und –Lernens.

Grundlage für das Alltagserleben ist das Schaffen einer Lebenswelt, die für Jugendliche lebenswert ist, d.h. in der sie zunächst vorbehaltlos angenommen werden, sich als Teil des Ganzen fühlen können und die ihnen zusätzlich neue Erfahrungen vermittelt.

Als christliche Einrichtung verstehen wir den jungen Menschen als einen unwiederbringlichen, individuellen Teil der Schöpfung mit der dazugehörigen Achtung vor seiner Individualität und Integrität. Das heißt für uns, den jungen Menschen mit seinen Stärken wie Schwächen und Leiderfahrungen zu sehen, aber auch seine Entwicklungspotenziale zu erkennen und ihn geistig, körperlich und seelisch zu fördern.

So heißen Erziehung und Begleitung für uns, mit dem Jugendlichen in einen wechselseitigen Prozess des Miteinander-Wachsens zu gelangen, immer mit dem Ziel, die Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmung des jungen Menschen zu entwickeln, aber auch sich in zunehmender Verantwortlichkeit für das Geschehen in der Gemeinschaft verstehen zu können.